Dienstag, 13. August 2013

Kleine Tasche für Mama

 Jetzt hab sie fertig und bin ganz hin und weg.

Total süß ist sie geworden die "Ingrid" nach einem Schnitt von pattiwucher.
 Das witzige wenn ich die behalte und für mich benutze hab ich meine Mama immer bei mir die heißt nämlich genauso.
Ich bin aber noch am überlegen, zur Not kann ich mir ja noch mal eine "Mama" nähen.

Der Schnitt und die Anleitung sind total super und verständlich erklärt, was ja nicht immer selbstverständlich ist. Ich hab mir die Schnittteile auch gleich vorsorglich aus einemstabilen alten Platzset gemacht so ist es mehrfach verwendbar und Stoff hab ich ja noch genug.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Porträtquilts

Am Wochenende hieß es wieder auf nach Gerdau zum nächsten Kurs bei Grit. Nach nur drei Wochen hab ich mich wieder am Freitag über die Autob...