Mittwoch, 20. Juli 2016

Einmal fein machen bitte

vielleicht so hoffe ich bekomme ich das Baby darin einmal zu sehen. Ich finde es gelungen ich hoffe die Eltern sehen das genauso.



Mittwoch, 13. Juli 2016

Der Alexander von Humboldt



haben wir am Wochenende einen Besuch abgestattet. 
Wir waren eingeladen zu einem 40 + 40 Geburtstag.Die Feier fand auf der Alexander von Humboldt, keine schlechte Lokalität für so etwas. Aber der Antrag beim Wettergott muß irgendwie untergegangen sein.
Ich persönlich hatte es mir größer vorgestellt, aber imposant war es trotzdem. Sich das ganze jetzt unter Segel bei voller Fahrt vorzustellen ... das hat schon was. Meine Begleitung ist im Jahr 1996 eine Woche auf Ihr von Göteborg nach Kiel unterwegs gewesen. Das muß ein tolles Erlebnis gewesen sein und ich glaube er hat sich riesig gefreut noch einmal auf dem Schiff sein zu können.
Leider konnten wir kein Zimmer mehr auf dem Schiff ergattern und haben stattdessen hier genächtigt. In Anbetracht des Reisemittels war das wohl auch einen sehr gute Wahl, denn einen Parkplatz oder eine Tiefgarage war nicht wirklich zu sehen.
Leider hatten wir das Pech das ausgerechnet an diesem Wochenende die Straßenbahnschienen saniert wurden damit war an einen wirklich ungestörte Nachtruhe bei offenen Fenster nicht zu denken. Das  schmälerte das Hotel aber nicht wirklich, Rezeptionsservice bekommt einen 1+ und auch beim Frühstück mußten keinen Abstriche gemacht werden.


Alex von Humboldt - Das Schiff








Montag, 4. Juli 2016

Sauerland - Powerland

das was nach 2012 auch dieses Jahr wieder die Parole für das Jahrestreffen des Banditforum und auch dieses Jahr war es wieder ein voller Erfolg.
Schön wenn man einmal im Jahr die Leute live sehen kann die man sonst nur liest.
Auch nach 12 Jahren immer noch schön. Wieder neue Leute kennengelernt und alte wieder getroffen.
So eine Zusammenkunft von Gleichgesinnten hat schon was.
Zwei sehr schöne geführte Touren gefahren und meinen Erfahrungschatz erweitert. Hinterradbremse verursacht unter Umständen quietschende Reifen und leichte Rutschpartien auch
auf trockener Straße. Bei Sand und nasse Ministraßen kann man dann noch mal üben ob Kurven fahren mit 30 km/h wirklich funktioniert.
Außerdem haben wir zwei Tage genutzt und uns auch zu Fuß die näheren Umgebung angeschaut, sind mit der MS Möhnesee eine kleine Runde über den See geschippert und haben uns die Geschichte der Staumauer zu Gemühte geführt.
Die Organisation war wieder vorbildlich und ich glaube die anderen Bewohner der Unterkunft hatte auch ihren Spaß so auf ihre alten Tage mit den ganzen "Rockern" wie einen Dame das nannte. Am Samstag wurde dann noch ordentlich gegrillt, leider hat das Spiel die Stimmung draußen bei der Mucke ein wenig genommen, aber man kann eben nicht alles haben.
Hier noch ein paar Impressionen von unseren Waldgang am Freitag.
Jetzt heißt es erst einmal acht Wochen arbeiten bevor es in den Jahresurlaub geht. Die Zeit kann man dann noch nutzen um sportlich wieder ein wenig auf Touren zu kommen damit ich die Bodenseeumrundung per Zweirad funktioniert.
Außerdem muß ich auch mal dringen was an der Nähmaschine machen, aber irgendwie ist die Zeit immer weg. Und wenn ich Lust drauf hab bin ich meistens in der Arbeit.





Porträtquilts

Am Wochenende hieß es wieder auf nach Gerdau zum nächsten Kurs bei Grit. Nach nur drei Wochen hab ich mich wieder am Freitag über die Autob...