Kasseler Bergpark Wilhelmshöhe



 Eigentlich sollte das ein ganz entspannter 3. Oktober werden. Zwar früh aufstehen, aber die Sonne entschädigte schon um kurz nach halb acht dafür. Dann rein in den Zug und irgendwie konnte ich mich nicht gegen das  Gefühl wehren, ganz Deutschland hatte die gleiche Idee also stehen und die Verspätung ignorieren. In Kassel angekommen haben wir und erst einmal ein lecker Frühstück gegönnt. Dann ist uns die Straßenbahn vor der Nase weggefahren und es hieß 27 Minuten warten. Die brauchten wir auch um herauszufinden welches Ticket man brauch. Ich glaube ich sollte die Öffentlichen öfter nutzen.
In der Straßenbahn hatte ich dann wieder das Gefühl alle haben die gleiche Idee und wollen an den gleichen Ort 


Nun gut er ist groß genug um fast allen Platz zu bieten. Also auch uns und allen andern die an diesem Tag sich dort getummelt haben. Bis dahin war ja alles noch in Ordnung, als ich dann allerdings festgestellt habe das ich mal wieder vergessen hatte den Akku meiner Kamera zu laden, sank mein Lust- und Freudenpegel gern Null. Aber da wir eine zweite Kamera bei hatte werde ich dann im Nachgang noch mit Bildern vom Wasserfall versorgt.

Kommentare

Beliebte Posts