Donnerstag, 27. Mai 2021

Fleißig sein und Natur genießen

In der letzten Zeit hab ich ein wenig mehr genäht als vermutlich das ganz letzte Jahr zusammen, schließlich muss das Stofflager ja mal ein wenig abgebaut werden. Ideen schwirren genug in meinem Kopf herum und die Stoffe dazu liegen teilweise schon etwas länger.

Nehmen wir zB. das hier. Den Stoff habe ich 2019 auf der Norwegenreise gekauft, während wir vier Tage in Flø waren und uns mit einigen anderen Damen zu unseren jährlichen La Passion Treffen zusammengefunden haben. Das waren tolle Tage, gut organisiert von den Einheimischen Damen. Ein Ausflug in einen Stoffladen durfte da natürlich nicht fehlen. Die Idee war damals schon die selbe wie die Ausführung jetzt. Ich liebe es wenn Ideen funktionieren. Jetzt das ganze noch 20 mal nähen und dann hab ich einen kleinen Quilt von knapp 1m mal 1m.







Bevor ich jedoch hier weiter mache muss ich erst das andere angefangen Projekt fertigstellen.

                                       


So einen Quilt habe ich bei meinem ersten Besuch in Österreich in einem Buch einer Freundin gesehen, aber ich wollte keinen Dreiecke aneinander nähen. Es ist fummelig und sie neigen dazu sich beim nähen schnell zu verziehen. Nur gut das es Leute gibt die einfach Lösungen für solche Probleme finden. Einfach zwei Streifen recht und links zusammen nähen, Dreiecke schneiden und an den Spitzen wieder auftrennen, fertig ist die Schose. Sortieren, alles fein säuberlich stapeln nach Streifen und dann ist es einen Fleißarbeit die absolviert werden muss. Mittlerweile bin ich bei Reihe 12 und er wächst langsam aber stetig. 


Ich hab das erste mal eine einfach Projektmappe genäht. Einfach mal machen funktioniert wirklich, am besten wenn mal fast alles zu Hause hat. Ich mußte lediglich die Folie aus dem Baumarkt besorgen und habe gestern Abend alles fertig gestellt. Jetzt ist sie bereits, zusammen mit einer kleinen Anleitung, auf dem zur Mama, 
dann kann sie mal was schönes nähen. Immer kleine Teile und ich mache dann Onlinekontrolle per Videochat. 😊Da ich es auch nähen will können wir da sicher ein gemeinsames Projekt daraus machen. Mal sehen ob Sie sich freut.

Den einzigen schönen Tag an Pfingsten haben wir genutzt zu einem kleinen Spaziergang über den Waldfriedhof. Schön mit der Zahnradbahn und der Standseilbahn bis hinauf, zurück dann normal. Einmal eine Runde drum herum gedreht und ein paar Bilder später war der Tag schon rum und der Regen wieder da.




Und wenn man ganz leise ist und einfach mal inne hält kann man kleine Laubbewohner sehen und überraschen. Schade das ich nur das Handy bei hatte und nicht die Kamera. 







Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Fleißig sein und Natur genießen

In der letzten Zeit hab ich ein wenig mehr genäht als vermutlich das ganz letzte Jahr zusammen, schließlich muss das Stofflager ja mal ein w...